Matthias Mayer aka Mo Magic


        

Matthias Mayer ist seit 1991 freischaffender Künstler. Er arbeitet in Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie und Video. Er bekam Einladungen und Stipendien für Projekte in Frankreich (Symposium d'Amiens 1994, Centre Culturel Troyes 2003/ 2004), Italien (Progetto Civitella d'Agliano 1994), Russland (Historisches Museum St. Petersburg 1995), USA (International Studio Program New York City 1996/1997) und Deutschland (Künstlerhaus Schloss Balmoral 2005). Er hat national und international ausgestellt. 2005 gewann er den Preis der Ausstellung “Jeune Création” in Paris mit seiner Videoarbeit und Installation “Porte de Berlin”.

Unter dem Einfluss der Hip-Hop-Kultur Ende der 1980er Jahre und der Pop-Art findet Matthias Mayer Anfang der 1990er Jahre spontan zu seinem Stil, der sich zunächst in Gemälden und einem abgeschlossenem Kosmos mit abstrakten Figuren äußert, später mittels der Fotografie und Video immer mehr aufbricht und visuell und inhaltlich sich Gesellschaft und Realität annähert bzw. gegenüber stellt und analysiert. (mm)